Gottes Plan zur Erlösung! {God’s Plan for Salvation – German}

$2.35
Quantity:
Language:
Quantity per contribution:

Das Wort „Erlösung“ heißt Befreiung oder Zurückbekommen und kann für physikalische oder geistliche Zwecke verwendet werden. Ein Mensch, der ertrinkt, muß gerettet werden und das Bedarf der Hilfe von außen, weil derjenige, der ertrinkt, unfähig ist sich selbst zu retten. Ohne diese Hilfe wird er ertrinken und sein Leben wird für immer verloren sein. Das […]

God's Plan for SalvationDas Wort „Erlösung“ heißt Befreiung oder Zurückbekommen und kann für physikalische oder geistliche Zwecke verwendet werden. Ein Mensch, der ertrinkt, muß gerettet werden und das Bedarf der Hilfe von außen, weil derjenige, der ertrinkt, unfähig ist sich selbst zu retten. Ohne diese Hilfe wird er ertrinken und sein Leben wird für immer verloren sein. Das selbe gilt auch für die ewige Seele des Menschen, weil Gott den Menschen mit einer unsterblichen Seele erschuf (nach Prediger 12,7).
Der Leib stirbt, aber die Seele lebt ewig, entweder im Himmel oder in der Hölle.
I. Die Notwendigkeit der Erlösung. Die Bibel zeigt sehr deutlich, daß wir Erlösung brauchen: „Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten“ (Römer 3,23). Alle Menschen haben die gefallene Sündennatur von Adam geerbt (nach Römer 5,12), und aus dieser Sündennatur heraus begeht der Mensch immer weiter Sünden (nach Römer 3,10-18 und Galanter 5,18-21). Und weil der Mensch von Geburt an und wegen seiner Taten ein Sünder ist, verdient er das Gericht und den Zorn Gottes (nach Johannes 3,17-18, 36). Wie wir in Römer 6,23 lesen „Denn der Sünde Sold ist der Tod“. Wie Christus gesagt hat: „Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sein denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen“. (Johannes 3,3). So wie der ertrinkende Mann, haben wir nicht die Fähigkeit, uns selber zu retten. Deshalb zeigt uns Gott einen Plan für unsere Errettung.
II. Das Heilmittel zur Errettung. Um Erlösung zu bekommen, müssen die Forderungen Gottes erfüllt werden, doch jeder Mensch ist ein Sünder und kann diese nicht erfüllen. Denk daran, der Mensch ist unvollkommen, und benötigt, was perfekt und vollkommen ist, wie einzig und allein Jesus Christus. Als Christus am Kreuz von Golgatha starb, war Er unser stellvertretendes Opfer (nach Galater 1,4 und Titus 2,14) und Wegbereiter (nach 1. Petrus 3,18). Christus war das perfekte Opfer, Weil Er frei von aller Sünde war (nach 1. Petrus 2,22), und das kostbare Blut, das Er vergoß, war der völlige Kaufpreis für unsere Erlösung (nach Hebräer 9,11-14,26). Er wurde begraben und ist drei Tage später auferstanden durch die Kraft Gottes (nach Johannes 20,1-28 und 1. Korinther 15,3-7), und heute ist Er im Himmel zur Rechten Gottes, des Vaters (nach Hebräer 10,12).
III. Gottes Plan zur Erlösung. Jesus Christus hat die Strafe für unsere Sünden (den Lohn der Sünde) bezahlt, als Er Sein Blut am Kreuz vergoß, jetzt müssen wir im Glauben dieses Opfer, das Er gebracht hat, in Anspruch nehmen, indem wir Ihn als unseren persönlichen Erlöser annehmen. Errettung ist ein Geschenk Gottes und muß durch Glauben angenommen werden. Unsere guten Werke werden nie ausreichen (nach Epheser 2,8-9). Es gibt keinen anderen Weg zum Himmel und zur ewigen Errettung außer durch Jesus Christus (nach Johannes 14,6; 10,9 und Apostelgeschichte 4,12). Um Christus als persönlichen Erlöser anzunehmen muß man, Reue über seine Sünde und sein bisheriges Leben ohne Gott zeigen und den Willen haben dieses zu ändern. Bitte Gott um Vergebung und lade Jesus Christus ein, in Dein Herz zu kommen und Dich zu retten. Erlösung ist: Im Glauben, Gott beim Wort zu nehmen. Nachdem ein Mensch dies getan hat, wie kann er wissen, daß er Vergebung der Sünden und ewiges Leben in Christus wirklich hat?
IV. Die Gewißheit der Erlösung. „Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen.“ (Johannes 5,24).
„Und das ist das Zeugnis, daß uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn nicht hat, der hat das Leben nicht. Das habe ich euch geschrieben, damit ihr wißt, daß ihr das ewige Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes“. (l. Johannes 5,11-13)
„Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir, und ich gebe ihnen das ewige Leben; und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen“ (Johannes 10,27-28).
Lieber Leser, Gott hat noch keinen abgewiesen, der zu ihm mit reuigen und bußfertigen Herzen gekommen ist. Wollen Sie nicht heute, Sogar in diesem Augenblick Jesus Christus als Ihren persönlichen Erlöser annehmen?

~Richard A. Ciarrocca

German, Small Tracts

Related Products

0 0